Aktueller SARS COV-2 Status: Die Wetter.Wasser.Waterkant.2020 findet wie geplant statt.
Es gelten die allgemeinen Verordnungen der Freien und Hansestadt Hamburg sowie die Hygienepläne der Schulen unter Vorgabe der Bildungsbehörde sowie mindestens die Hygieneregelungen an den Veransaltungsorten. Um Infektionen zu vermeiden, finden u.a. alle Angebote maximal innerhalb eines Jahrgangs und nur einer Schule statt. Viele Angebote werden in den Klassenraum verlegt oder können digital genutzt werden. Exkursionen und Workshops in der HafenCity finden unter den gültigen Regelungen und Auflagen statt.
Das PDF zum Bildungsprogramm wird bis zum 10.08. aktuallsisiert.

Herzlich Willkommen zu Hamburgs kostenfreier Bildungswoche für Schulen zu Klima, Nachhaltigkeit und gesellschaftlichem Wandel.

Das Programm zur Wetter.Wasser.Waterkant.

Das Programmheft mit über 190 Bildungsabgeboten ist fertig. Schauen Sie in Ruhe hinein. Bei Fragen wenden Sie sich gerne auch in den Ferien an uns. Ab dem 3. August ist das Programm dann an dieser Stelle buchbar. Das Bildungsprogramm wird von der Behörde für Schule und Berufsbildung (BSB) empfohlen, durch die Behörde für Umwelt und Energie (BUE) und die HafenCity Hamburg GmbH gefördert und in enger Abstimmung mit dem Institut für Lehrerbildung und Schulentwicklung (LI)  erstellt. Eine Liste der 85 Partner der W.W.W.2020 finden Sie unten auf dieser Seite. Der Science Slam (Seite 16 im Programmheft) zur Eröffnung der Wetter.Wasser.Waterkant. wird live überragen. Melden Sie sich gerne ab dem 3. August auch an, wenn Sie online mit Ihrer Schule/Klasse dabei sein wollen.

Qualität steht bei uns im Vordergrund

Die Bildungsangebote der Wetter.Wasser.Waterkant.2020 entstehen wie gewohnt in Zusammenarbeit mit renommierten Partnern, orientieren sich an Hamburger Bildungsplänen und werden evaluiert. In diesem Jahr finden die Bildungsprogramme der Klimawoche und der Wetter.Wasser.Waterkant.2020 zeitgleich statt. Es sind zwei voneinander völlig unabhängige Veranstaltungen. Aufgrund äußerer Rahmenbedingungen war die zeitliche Überschneidung in 2020 leider nicht zu vermeiden – in 2021 sollte eine Entzerrung wieder gelingen.

In diesem Jahr finden die Bildungsprogramme der Klimawoche und der Watter.Wasser.Waterkant zeitgleich statt. Weitere Bildungsangebote finden Sie hier.

Unsere Förderer

Die Wetter.Wasser.Waterkant.2020 wird im Rahmen des Hamburger Klimaplans sowie der Förderung der HafenCity GmbH finanziert. Auf diese Weise bleibt das Bildungsangebot für alle Schulen und Akteure gleichermaßen kostenfrei. Die hohe Qualität wird auf diese Weise gesichert. Vielen Dank für die langjährige Unterstützung!

Veranstalter

Organisation

Partner der Wetter.Wasser.Waterkant.2020

Wir freuen uns, dass 85 starke, anerkannte und namhafte Partner (25 mehr als im Vorjahr)  in diesem Jahr die Wetter.Wasser.Waterkant. aktiv mitgestalten. Gegliedert in vier Gruppen, dort jeweils alphabetisch verzeichnet:

Wissenschaft, Forschung und Lehre
Alfred-Wegener-Institut Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung
Carl von Ossietzky Universität Oldenburg
Deutsches Klimarechenzentrum (DKRZ)
Frankfurt School of Finance & Management
Grundschule Am Kiefernberg
HafenCity Universität (HCU)
Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg (HAW)
Universität Hamburg, Arbeitsbereich Geographiedidaktik
Universität Hamburg, Centrum für Erdsystemforschung und Nachhaltigkeit (CEN)
Universität Hamburg, Fachbereich Biologie
Universität Hamburg, Meteorologisches Institut
Universität Münster, Institut für Geoinformatik
Universität Siegen, Forschungsstelle Plurale Ökonomik
Wuppertal Institut

Vereine und NGO
Agrar Koordination
Baltic Environmental Forum Deutschland
BildungsKollektiv imago
Bürgerdialog Stromnetz
BUNDjugend Hamburg
Clubkinder e.V.
Deutsche Klimastiftung
Drachenclub Flattermann
Ecoact e.V. Hamburg
Engagement Global
FUTURZWEI. Stiftung Zukunftsfähigkeit
Gemeinwohl-Ökonomie Hamburg
Gesellschaft für ökologische Planung e.V. (GÖP)
Gesellschaft zur Förderung von Solidarität und Partnerschaft e.V. (Gespa)
Greenpeace e.V.
Hamburger Klimaschutzstiftung
Holzbau-Netzwerk Nord e.V.
Kinderforscher an der TUHH
Klimabotschafter e.V.
KlimaGesichter
Landwirtschaft-Harburg.de
Naturschutzbund (NABU) Landesverband Hamburg
Naturschutzjugend (NAJU) Hamburg
Nepada Wildlife e.V.
One Earth – One Ocean e.V.
RENN.nord Regionale Netzstellen Nachhaltigkeitsstrategien
Rüm Hart-Stiftung
S.O.F. Save Our Future Umweltstiftung
Stiftung Wasserkunst Elbinsel Kaltehofe
SV-Bildungswerk
Venga e.V. Verein zur Förderung ethisch-nachhaltiger Geldanlagen
Wasserstoffgesellschaft Hamburg e.V.
Zukunftsrat Hamburg

Behörden/öffentliche Einrichtungen/städtische Unternehemen und ähnliche
Behörde für Umwelt und Energie Hamburg
Deutscher Wetterdienst (DWD)
Grüne Schule
Hafenmuseum Hamburg
Hamburg Energie
Hamburger Umweltzentrum Gut Karlshöhe
Hamburgische Investitions- und Förderbank (IFB Hamburg)
HAMBURG WASSER
Handelskammer Hamburg
IBA Hamburg GmbH
Institut für Hygiene und Umwelt (HU)
Jugendpfarramt in der Nordkirche
Landesbetrieb Straßen, Brücken und Gewässer Hamburg (LSBG)
Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulentwicklung (LI)
LI-Zooschule bei Hagenbeck
Schülerforschungszentrum Hamburg (SFZ)
Stadtreinigung Hamburg
Stromnetz Hamburg
Zentrum für Mission und Ökumene der Nordkirche
Zentrum für Schulbiologie und Umwelterziehung (ZSU)

Unternehmen
Baumschule Lorenz von Ehren
Böttcher.Science
Breaking Lab
Finanzelot
HafenCity Hamburg GmbH
Hafenkompass
Hamburg Airport
Hamburger Abendblatt
Internationales Maritimes Museum Hamburg
Klimahaus Bremerhaven
LichtBlick
Microsol Solarsysteme
Mimekry
Opländer Haustechnik
Reedu GmbH & Co. KG
Sager & Deus GmbH
Science Slam (Dr. Julia Offe)
TUTECH INNOVATION GMBH

Buchungsstart am 10. August

Änderungen im Programm und in den Vorgaben zur Durchführung der einzelnen Bildungsmaßnahmen sind möglich. Buchen Sie gerne ab dem 10. August wie gewohnt. Wir stimmen uns individuell mit Ihnen ab.

Jacob Beautemps übernimmt Schirmherrschaft

In diesem Jahr hat der YouTube-Star Jacob Beautemps die Schirmherrschaft für die Wetter.Wasser.Waterkant. übernommen. Er wird u.a. einen Workshop für erfolgreiche Wissenvermittlung bei Youtube anbieten. Wir dürfen ihn auch als Experten beim Klima-Speed-Dating begrüßen. Mehr Infos finden sich hier.

Veranstaltungsort: HafenCity

Messstationen "Saubere Luft?!" für Ihre Schule

Die Rüm Hart-Stiftung, einer unserer Kooperationspartner, wird im Rahmen des Projekts „Saubere Luft?!“ fünf Hamburger Schulen mit Luft-Messstationen ausstatten. Mehr Infos für Schulen (Bewerbung bitte bis 15.4.2020) gibt es hier.

Rückblick auf die W.W.W.2019

Einen detaillierten Rückblick, Impressionen sowie Schüler Reportagen zu den zahlreichen Workshops, Exkursionen und Vorträgen finden Sie unter dem Menüpunkt Rückblick.

Zudem war im vergangenen Jahr das Fernsehteam von noa4 zu Gast bei der Wetter.Wasser.Waterkant. Der Fernsehbericht im Rahmen der Pressekonferenz auf dem Müllsammelschiff „Seekuh“ gibt einen hervorragenden Eindruck von der letztjährigen Veranstaltung und kann unter folgendem Link angeschaut werden: Fernsehbericht

Die MS Seekuh, ein Müllsammelschiff des Vereins One Earth – One Ocean e.V., war eine Woche lang während der W.W.W.2019 zu Besuch.
Mehr dazu auf #moinzukunft: moinzukunft.hamburg/live-und-in-farbe/13012210/seekuh-bei-wetter-wasser-waterkant-zu-besuch/

Hamburg und die Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen (SDGs). Ein Filmbeitrag der Heinrich-Hertz-Schule aus Winterhude/Hamburg, der im Rahmen des Bildungsprogrammes Wetter.Wasser.Waterkant.2019 in Zusammenarbeit mit dem Globocut-Medienkoffer Globales Lernen und der Gespa e. V. aus Göttingen erstellt worden ist.
https://vimeo.com/360783586